Fahrerlaubnisprüfung in Deutschland argeTP21-Logo
Theoretische Fahrerlaubnispüfung


Varianten dynamischer Situationsdarstellungen

In einem nächsten Schritt werden die dynamischen Darstellungen variantenreicher. Damit wollen wir schematischem Auswendiglernen und oberflächlichem Wiedererkennen vorbeugen. In Aufgaben mit Bildern hat sich diese Methode bereits bewährt.

Die Idee dabei ist, dass der thematische und anforderungsbezogene Kern einer Verkehrssituation gleich bleibt, während oberflächliche Merkmale variiert werden.

Um die grundsätzlichen Anforderungen von „Varianten-Aufgaben“ vergleichbar zu halten, müssen Kernmerkmale wie Bewegungsbahnen, Abstände, Geschwindigkeiten, sichtbare Handlungen und Dauer der Sichtbarkeit gleich bleiben. Merkmale wie die Umgebung, Gebäude, Fahrzeugtypen und -farben oder Vegetation können hingegen verändert werden, ohne dass sich dadurch der Kern der Aufgabe verändert. Auf diese Weise werden von einer sogenannten „Mutteraufgabe“ mehrere Varianten geschaffen (s. Abb.).
Juni 2021